SCREAM IT OUT LOUD!

Quoting from the introduction to Laurie Penny’s book
“Unspeakable Things”
Sex, Lies and Revolution

“Women like any oppressed class, learn to fear our own rage. Our anger is legitimately terrifying. We know that if it ever gets out, we might get hurt or worse, abandoned. One sure test of social privilege is how much anger you can get to express without the threat of expulsion, arrest, or social exclusion, and so we force down our rage like rotten food until it festers and sickens us.”

We want to give you the opportunity to claim and release your anger, frustrations, rage, disappointments, and annoyances in an evening of getting it out in the open! We feel that leading up to the End of 2017, the month of December often is loaded with expectations and desires that are not always fulfilled.

Whether you have forgotten these shadow emotions or are experiencing them in full force, we invite you to come claim and release whatever negative energy that is within you and has not been freed.

We are offering you the possibility to scream it out, write it out, bang it out and/or dance it out of your body!

So bring a pillow along and come join us in an evening of letting go! Do not forget a girlfriend is always welcome to join us and any goodie, snack or drink items that you might need to help get yourself and others in the mood to release ‚shadow emotions’ are always greatly appreciated.

We look forward to seeing you all for an evening of fun and of screaming it out loud!

One we are all sure you will remember!

 

Ein Zitat aus dem Buch „Unspeakable Things“ von Laurie Penny
Sex, Lügen und Revolution

„Frauen wie jede unterdrückte Klasse, lernen unsere eigene Wut zu fürchten. Unsere Wut ist legitim erschreckend. Wir wissen, dass wir verletzt, oder schlimmer, abgestossen werden, falls jemals herauskommt. Ein sicherer Test des sozialen Privilegs ist, wie viel Zorn man ohne die Drohung von Vertreibung, Verhaftung oder sozialer Ausgrenzung zum Ausdruck bringen kann. Und so zwingen wir unsere Wut wie verdorbene Nahrung nieder, bis sie uns verärgert und krank macht.“

Wir wollen euch die Möglichkeit geben, eure Wut, Frustrationen, Enttäuschungen und euren Ärger an diesem Abend komplett rauszulassen! Das Ende des Jahres steht vor der Tür und der Monat Dezember ist oft geladen mit unerfüllten Erwartungen und Wünschen. Falls du diese verborgenen Gefühle unbeachtet in dir tragen solltest oder du sie ungefiltert fühlen kannst, laden wir dich dazu ein, diese ganze negative Energie, die sich in dir staut, rauszulassen.

Wir bieten dir die Möglichkeit, alles rauszuschreien, rauszuschreiben, rauszuhauen oder dir von der Seele zu tanzen.

Bring ein Kissen mit und mach mit an dem Abend des Loslassens! Vergiss nicht, eine Freundin ist immer bei uns willkommen, genauso wie ein Snack oder ein Getränk, das uns dabei helfen kann, unsere verborgenen schlechten Emotionen rauszulassen.

Wir freuen uns auf euch und auf diesen Abend mit Spass und Geschrei!